Histologie




Die Histologie – ein wichtiges Teilgebiet der Medizin


Die Histologie ist die Lehre vom Aufbau und der Beschaffenheit biologischer Gewebe.
Bindehaut und Zellgewebe, Nerven und Muskelgewebe können wichtige Indikatoren für eine Diagnose sein, die die Gesundheit des Menschen betreffen.
Ein wichtiges Teilgebiet der Histologie ist demnach die Histopathologie. Sie beinhaltet die spezielle Untersuchung von Gewebeproben um Krankheiten zu erkennen und zu analysieren. Bei der Histopathologie werden hauchdünne Schnitte von Gewebeproben hergestellt, die dann eingefärbt werden, um unter dem Mikroskop schädliche Zellen, Tumore oder Parasiten besser zu erkennen. Es wurden hierzu die unterschiedlichsten Farblösungen entwickelt, so dass man kleinste Tumore, Krebszellen oder Parasiten einfärben kann, die sich dann deutlich vom restlichen Gewebe abheben.

Aber auch in anderen Bereichen arbeitet man mit histologischen Methoden, um Zusammenhänge zu verstehen. Im folgenden Bild sieht man einen Frontalschnitt durch den Kopf einer Wespe








Man kann die Anordnung des Gehirns und des Auges mit seinen Sehzellen und den Nervensträngen erkennen.


In der Biologie und Entomologie werden durch Schnittproben mikrobiologische und biomechanische Zusammenhänge erkannt. Ganze Insekten oder Teile davon werden geschnitten um die Lage von Organen sichtbar zu machen oder um zu verstehen, wie ein Insektenfühler aufgebaut ist.








     


Die immer wichtiger werdende Biomechanik und Sensorik, mit ihren immer kleiner werdenden Bauteilen, profitiert in erheblichem Maße von den Erkenntnissen histologischer Untersuchungen.




Suche:

Meine Besucher

  • Besucher StatistikBesucher Statistik
  • » 2 Online
  • » 7 Heute
  • » 48 Woche
  • » 222 Monat
  • » 5.672 Jahr
  • » 22.810 Gesamt
  • Rekord: 139 (05.02.2015)

Info

©  by HDDs Mikrowelten
powered by: moziloCMS 2.0
Letzte Änderung: Wespen und Hornissen (11.12.2018, 07:18:42)
Theme by sbDESIGN