Aelosoma




Öltropfenwürmchen und Borstenwürmer


Diese Wasserbewohner sind in der Regel nicht dicker als ein Haar und leben in leicht belasteten Gewässern zusammen mit Fadenalgen und im Faulschlamm. Sie sind so etwas wie die Gesundheitspolizei in den Gewässern. Sie ernähren sich von zersetzten Pflanzenresten, die von den Bakterien noch nicht restlos aufgelöst wurden.










Zehntausende dieser mikroskopisch kleinen Würmer besiedeln unsere Gewässer und sorgen für ein biologisches Gleichgewicht. Ihre Artenvielfalt ist so groß, dass man sie bisher nur in wenige Arten eingegliedert hat. Findet man eine explosionsartig ansteigende Population dieser Wassertierchen vor, so ist das Gewässer stark mit Faulschlamm belastet und komplett aus den biologischen Gleichgewicht geraten.








Suche:

Meine Besucher

  • Besucher StatistikBesucher Statistik
  • » 1 Online
  • » 8 Heute
  • » 44 Woche
  • » 233 Monat
  • » 1.624 Jahr
  • » 18.762 Gesamt
  • Rekord: 139 (05.02.2015)

Info

©  by HDDs Mikrowelten
powered by: moziloCMS 2.0
Letzte Änderung: Schmetterlinge und Falter (01.04.2018, 11:21:02)
Theme by sbDESIGN